Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


v-team:katalogisierung:normdaten:sacherschliessung:rvk

Klassifikatorische Sacherschliessung

Eine Möglichkeit der inhaltlichen Erschließung von (Fach-)Literatur ist die Erschließung über eine Systematik bzw. Klassifikation. Dabei werden übergreifenden Themen und den zugehörigen engen Begriffen - meist hierarchisch gegliedert - einzelne Notationen zugeordnet. Über diese Notationen können die Leser gezielt Literatur zu einem bestimmten Thema finden.
Eine Übersicht von in Bibliotheken verwendeten Klassifikationen findet sich in Wikipedia.

Den Teilnehmerbibliotheken des SWB-Verbundsystems stehen Normdatensätze für die Notationen der Regensburger Verbundklassifikation (RVK) zur Verknüpfung mit den Titeldaten zur Verfügung.
Für die Erschließung mit Hilfe der Dewey Decimal Classification (DDC), einer international sehr verbreiteten Klassifikation, werden die Daten im Verbundkatalog direkt in den Titeldaten gespeichert.

Da die wenigsten Bibliotheksbenutzer die entsprechenden Notationen zu ihren Anfragen kennen, ist es wichtig, diese durch Benennungen „sprechend“ zu machen. Damit können sie als Sucheinstiege über entsprechende Oberflächen im WWW erst sinnvoll genutzt werden. Beispiele solcher Anwendungen für die Titeldaten der SWB-Teilnehmerbibliotheken sind die RVK Online und WebDewey Search (nutzt DDC).





Ansprechpartner im BSZ: Armin Kühn

/data/wiki/data/pages/v-team/katalogisierung/normdaten/sacherschliessung/rvk.txt · Zuletzt geändert: 14-01-2015 15:02 von V-Team

Informationssicherheit | Datenschutz | Impressum