Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


v-team:katalogisierung:normdaten:sacherschliessung

Informationen zur verbalen und klassifikatorischen Sacherschließung

Im SWB-Verbundsystem werden für die inhaltliche Erschließung Titeldaten angereichert mit Schlagwörtern (verbale Sacherschließung) und Notationen (klassifikatorische Sacherschließung). Die verbale Sacherschließung auf Titelebene erfolgt nach den „Regeln für den Schlagwortkatalog“ (RSWK) und mit Hilfe der Normdatensätze aus der Gemeinsamen Normdatei GND.
Für die klassifikatorische Sacherschließung werden in der Verbunddatenbank u.a. als weit verbreitete Systeme die Regensburger Verbundklassifikation (RVK) und die Dewey Decimal Classification (DDC) benutzt.

Die Daten werden kooperativ durch die Bibliotheken eingegeben und auch in erheblichem Umfang durch das BSZ über Datenkauf bzw. -tausch mit anderen Verbundsystemen maschinell eingespielt. Zusätzlich haben die Teilnehmerbibliotheken die Möglichkeit, hauseigene, nicht normierte Schlagwörter oder Klassifikationen auf Ebene ihrer Lokaldaten für den jeweiligen Bibliothekskatalog zu pflegen.

Verbale Sacherschließung (RSWK, GND)

Klassifikatorische Sacherschließung (RVK, DDC)

Kooperative Sacherschließung musikalischer Werke

Arbeitsgruppe "Strategie der Sacherschließung"

Anwendergruppe Sacherschließung (AG SE)

Die AG SE ist aus Vertretern der an der kooperativen regionalen Sacherschließung im SWB beteiligten Bibliotheken sowie Vertretern des BSZ zusammengesetzt. Sie existiert seit 1987 und tagt im Normalfall 1 - 2 Mal pro Jahr.

Sitzungsprotokolle der AG Sacherschließung

Statistiken

/data/wiki/data/pages/v-team/katalogisierung/normdaten/sacherschliessung.txt · Zuletzt geändert: 13-01-2014 16:03 von Redaktion

Informationssicherheit | Datenschutz | Impressum