Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


v-team:katalogisierung:doku:originalschriften

Originalschriften

In der Verbunddatenbank des Südwestdeutschen Bibliotheksverbundes Baden-Württemberg, Saarland, Sachsen (SWB) können von den teilnehmenden Bibliotheken Titelaufnahmen mit Originalschriftzeichen aus nicht-lateinischen Schriften in rechercherelevanten Feldern (Personennamen, Titel) erfasst werden. Diese Zeichen werden im Unicode-Zeichensatz mit der utf8-Codierung gespeichert und sind im SWB-Online-Katalog auch recherchierbar.

Unterlagen zur Erfassung der Originalschriftzeichen im SWB

Die Erfassung von Titel- und Normdaten mit nicht-lateinischen Zeichen ist in dem entsprechenden Kapitel des Katalogisierungshandbuchs beschrieben.

Für die Erfassung von Titelaufnahmen und Normdaten mit chinesischen, japanischen oder koreanischen Zeichen (CJK) wurden Praxisregeln zur CJK-Erfassung der AG KVA erarbeitet, nach denen im SWB gearbeitet wird.
Aktualisierte Ausgabe (Stand: November 2017)

Datenexport

Die Dokumentation zum Datenexport von Titeln und Normdaten mit Originalschriften finden Sie bei den Informationen zu den Datendiensten des BSZ.

Transliteration

Für die Umschrift nicht-lateinischer Schriften werden in deutschen Bibliothekskatalogen einheitliche Transliterationstabellen verwendet.

Schrift Umschrift-Tabelle Anmerkungen
Arabisch DIN 31635 Ausgabe 2011
Armenisch DIN 32706 Ausgabe 2010
Chinesisch ISO 7098 ohne Wortbildung, alle Silben mit Blank dazwischen wiedergeben ohne Tonzeichen.
Georgisch DIN 32707 Ausgabe 2010
Griechisch DIN 31634 Ausgabe 2009
Hebräisch DIN 31636 Ausgabe 2006
Japanisch DIN 32708 entspricht dem modifizierten Hepburn-System
KoreanischRevidierte Romanisierung 2000Deutsche Fassung s. http://www.visitkorea.or.kr/ger/CU/CU_GE_5_4_3.jsp
Kyrillische Alphabete nicht-slawischer Sprachen DIN 1460-2 Ausgabe 2010
Kyrillisches Alphabet aus slawischen Sprachen DIN 1460 Ausgabe 1982 (stimmt mit Anlage 5.1 der RAK-WB überein)

Die DIN-Normen sowie ISO 7098 stehen auch im RDA-Toolkit unter dem Reiter „Werkzeuge“ zur Verfügung.

Weitere Transliterationstabellen für südasiatische Schriften folgender Sprachen:

Assamesisch, Bengali, Gujarati, Hindi, Kannada, Malayalam, Marathi, Nepali, Oriya, Panjabi in Gurmukhi-Schrift, Sanskrit und Prakrit, Sinhala, Tamil, Telugu

wurden veröffentlicht in der Anlage zur PND-Praxisregel Südasien.

Einstellungen am PC

Informationen zu den technischen Einstellungen finden Sie hier:
Technische Einstellungen zur Erfassung von Originalschriften





Ansprechpartner im BSZ: Team Verbundsystem

/data/wiki/data/pages/v-team/katalogisierung/doku/originalschriften.txt · Zuletzt geändert: 20-11-2017 16:11 von V-Team

Informationssicherheit | Datenschutz | Impressum