Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


v-team:faq:verbundsystem:info_daten

Dateneinspielungen

Informationen zu maschinell eingespielten Titeldaten ab 2009

Anmerkung: Die aus lokalen oder anderen Systemen übernommenen Daten sind grundsätzlich in Feld 0500 mit Pos. 3 = „n“ gekennzeichnet. Hinter „N:“ steht die ELN der betreffenden Bibliothek sowie das Datum der Einspielung. Verknüpfungen zu Personen- und Körperschaftssätzen werden über die Ansetzungsform maschinell hergestellt, in den Fällen, wo nicht eindeutig verknüpft werden kann, wird ein Fehlerprotokoll ausgegeben. Verknüpfungen zwischen Titelsätzen werden ebenfalls maschinell hergestellt, sofern das Lokalsystem entsprechende Verknüpfungsidentnummern liefert.

Trifft eine Bibliothek bei der Recherche nach einer bestimmten Ausgabe eines Werkes auf einen maschinell eingespielten Titeldatensatz, kann der Datensatz hochkatalogisiert und mit einem „u“ auf Pos. 3 von Feld 0500 versehen werden. Handelt es sich um einen fälschlich mit Feld 1698 als mögliche Dublette gekennzeichneten Datensatz, bitte nach dem Hochkatalogisieren eine Mailbox an ZRED anhängen, damit 1698 gelöscht werden kann.

Bibliothek/EinspieldatumDatenBesonderheitenBearbeitung der Titel durch andere Bibliotheken
Regelmäßige Einspielungen:
FIVIBL
(FIV - Fachinformationsverbund Internationale Beziehungen und Länderkunde)

Datenübernahme der gesamten Datenbank Anfang Juli 2013, regelmäßige Updates in Planung Unter der ILN des FIV sind die Lokaldaten der folgenden FIV-Bibliotheken, die nicht im Bereich des SWB liegen, zusammengefaßt: B1AP (Bibliothek und Dokumentationsstelle der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik e.V.), B1OS (Freie Universität Berlin, Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaften, Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft, Bibliothek), B1SWPB (Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) Berlin, Bibliothek), BNEP (Deutsches Institut für Entwicklungspolitik, Bibliothek), F1HSFK (Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung Frankfurt, Bibliothek), FLMI (European Centre for Minority Issues (ECMI), Library), HHAF (GIGA German Institute of Global and Area Studies, Informationszentrum - Fachbibliotheken Afrika, Nahost und Lateinamerika), HHAS (GIGA German Institute of Global and Area Studies, Informationszentrum - Fachbibliothek Asien), HHIFSH (Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik an der Universität Hamburg, Bibliothek, R1IO (Institut für Ost- und Südosteuropaforschung Regensburg, Bibliothek) Rückfragen sind direkt an FIVIBL (nicht an die Einzelbibliotheken) per Mailbox zu richten und werden von ZRED beantwortet
S1IA
(Institut für Auslandsbeziehungen Stuttgart)

regelmäßige Updates in Planung Die Daten stammen aus dem FIV - Fachinformationsverbund Internationale Beziehungen und Länderkunde Rückfragen sind direkt an S1IA per Mailbox zu richten
S2LBDF
(Deutsch-Französisches Institut Ludwigsburg)

regelmäßige Updates in Planung Die Daten stammen aus dem FIV - Fachinformationsverbund Internationale Beziehungen und Länderkunde Rückfragen sind direkt an S2LBDF per Mailbox zu richten
Metadaten zu E-Books
(BSZ)
je nach Anbieter monatlich,
oder unregelmäßig
Daten von anderen Verbünden oder direkt von den Anbietern Rückfragen wegen nicht funktionierender Links oder anderer Fehler sind an ZRED per Mailbox zu richten
Goethe-Institute

regelmäßig
Halbjährliche Datenübernahme von E-Books Es handelt sich um E-Books und Hörbücher der Onleihe. Rückfragen sind direkt an G100 per Mailbox zu richten
Einmalige Einspielungen:
S1EOUM
(Birkacher Unterrichtsmodelldatei, Haus Birkach, Stuttgart)

16.4.2014
ca. 30.000
Titelaufnahmen
mit Lokaldaten
Die Daten stammen aus einer separaten Anwendung der Bibliothek. Die Daten wurden mit Dublettenprüfung eingespielt. Rückfragen sind direkt an S1EOUM per Mailbox zu richten
SBSK
(Bibliothek der Stiftung Saarländischer Kulturbesitz, Saarbrücken)

5.2.2014
ca. 39.000
Titelaufnahmen
mit Lokaldaten
Die Daten stammen aus dem Lokalsystem der Bibliothek. Die Daten wurden mit Dublettenprüfung eingespielt. Rückfragen sind direkt an SBSK per Mailbox zu richten
C1SI
(Bibliothek des Sächsischen Industriemuseums, Chemnitz)

6.12.2013
ca. 40.000
Titelaufnahmen
mit Lokaldaten
Die Daten stammen aus dem Lokalsystem der Bibliothek. Die Daten wurden mit Dublettenprüfung eingespielt. Rückfragen sind direkt an C1SI per Mailbox zu richten
D1LA
(Archiv der Evangelische Kirche im Rheinland, Düsseldorf)

5.11.2013
ca. 80.000
Titelaufnahmen
mit Lokaldaten
Die Daten stammen aus dem Lokalsystem der Bibliothek. Die Daten wurden mit Dublettenprüfung eingespielt. Rückfragen sind direkt an D1LA per Mailbox zu richten
SIMBEA
(Evangelische Archivstelle Boppard)

6.11.2013
7.100
Titelaufnahmen
mit Lokaldaten
Die Daten stammen aus dem Lokalsystem der Bibliothek. Die Daten wurden mit Dublettenprüfung eingespielt. Rückfragen sind direkt an SIMBEA per Mailbox zu richten
S1SG
(Photocollection Krauss in der Staatsgalerie Stuttgart)

30.10.2013
ca. 28.000
Titelaufnahmen
mit Lokaldaten
Die Daten stammen aus dem Lokalsystem der Bibliothek. Die Daten wurden mit Dublettenprüfung eingespielt. Rückfragen sind direkt an S1SG per Mailbox zu richten
FRLOVD
(Vitra Design Museum)

25.10.2013
4771
Titelaufnahmen
mit Lokaldaten
Die Daten stammen aus dem Lokalsystem der Bibliothek. Die Daten wurden mit Dublettenprüfung eingespielt. Rückfragen sind direkt an FRLOVD per Mailbox zu richten
S2LBEH
(Evangelische Hochschule Ludwigsburg)

21.08.2013
ca. 40.000
Titelaufnahmen
mit Lokaldaten
Die Daten stammen aus dem Lokalsystem der Bibliothek. Die Daten wurden mit Dublettenprüfung eingespielt. Rückfragen sind direkt an S2LBEH per Mailbox zu richten
L1GZ
(Geisteswissenschaftl. Zentrum für die Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas an der Universität Leipzig)

26.06.2013
ca. 78.000
Titelaufnahmen
mit Lokaldaten
Die Daten stammen aus dem Lokalsystem der Bibliothek. Die Daten wurden mit Dublettenprüfung eingespielt. Rückfragen sind direkt an L1GZ per Mailbox zu richten
HUBPAU
(Andrássy Universität Budapest)

28.06.2013
ca. 17.000
Titelaufnahmen
mit Lokaldaten
Die Daten stammen aus dem Lokalsystem der Bibliothek. Die Daten wurden mit Dublettenprüfung eingespielt. Rückfragen sind direkt an HUBPAU per Mailbox zu richten
ULBILA
(Landesakademie für die musizierende Jugend in Baden-Württemberg)

02./03.04.2013
ca. 21.000
Titelaufnahmen
mit Lokaldaten (viele Noten und Tonträger)
Die Daten stammen aus dem Lokalsystem der Bibliothek. Die Daten wurden mit Dublettenprüfung eingespielt. Rückfragen sind direkt an ULBILA per Mailbox zu richten
C1LM
(Sächsische Landesstelle für Museumswesen Chemnitz)

13.12.2012
ca. 16.000
Titelaufnahmen
mit Lokaldaten
Die Daten stammen aus dem Lokalsystem der Bibliothek. Die Daten wurden mit Dublettenprüfung eingespielt. Rückfragen sind direkt an C1LM per Mailbox zu richten
S1EO
(Evangelischer Oberkirchenrat Stuttgart)

14.11.2012
ca. 168.000
Titelaufnahmen
mit Lokaldaten
Die Aufsatzdaten stammen aus dem Lokalsystem der Bibliothek. Die Daten wurden mit Dublettenprüfung eingespielt. Rückfragen sind direkt an S1EO per Mailbox zu richten
L1SI
(Simon-Dubnow-Institut
Leipzig)

28.06.2012
ca. 15.000
Titelaufnahmen
mit Lokaldaten
Die Daten stammen aus dem Lokalsystem der Bibliothek. Die Daten wurden mit Dublettenprüfung eingespielt. Rückfragen sind direkt an L1SI per Mailbox zu richten
L1BC
(Bach-Archiv Leipzig)

25.07.2012
ca. 73.500
Titelaufnahmen
mit Lokaldaten
Die Daten stammen aus dem Lokalsystem der Bibliothek und der bisher in Irland gepflegten Bach-Bibliografie. Die Daten wurden mit Dublettenprüfung eingespielt. Rückfragen sind direkt an L1BC per Mailbox zu richten
L1SI
(Simon-Dubnow-Institut
Leipzig)

28.06.2012
ca. 15.000
Titelaufnahmen
mit Lokaldaten
Die Daten stammen aus dem Lokalsystem der Bibliothek. Die Daten wurden mit Dublettenprüfung eingespielt. Rückfragen sind direkt an L1SI per Mailbox zu richten
L1MV
(Staatliche Ethnographische Sammlungen Sachsen, GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig, Bibliothek
Leipzig)

07.05.2012
ca. 14.000
Titelaufnahmen
mit Lokaldaten
Die Daten stammen aus dem Lokalsystem der Bibliothek. Die Daten wurden mit Dublettenprüfung eingespielt. Rückfragen sind direkt an L1MV per Mailbox zu richten
DDMV
(Staatliche Ethnographische Sammlungen Sachsen, Museum für Völkerkunde Dresden, Bibliothek
Dresden)

07.05.2012
ca. 17.500
Titelaufnahmen
mit Lokaldaten
Die Daten stammen aus dem Lokalsystem der Bibliothek. Die Daten wurden mit Dublettenprüfung eingespielt. Rückfragen sind direkt an DDMV per Mailbox zu richten
TUSIBK
(Landratsamt Sigmaringen
Bibliothek Kreisarchiv)

03.04.2012
ca. 5.000
Titelaufnahmen
mit Lokaldaten
Die Daten stammen aus dem Lokalsystem der Bibliothek. Die Daten wurden mit Dublettenprüfung eingespielt. Rückfragen sind direkt an TUSIBK per Mailbox zu richten
DDGRBW
(Oberlausitzische Bibliothek
der Wissenschaften)

März 2012
ca. 93.000
Titelaufnahmen
mit Lokaldaten
Die Daten stammen aus dem Lokalsystem der Bibliothek. Die Daten wurden mit Dublettenprüfung eingespielt. Rückfragen sind direkt an DDGRBW per Mailbox zu richten
HDBSJA
(Institut für Japanologie
Heidelberg)

20.10.2011
ca. 16.400
Titelaufnahmen
mit Lokaldaten
Die Daten stammen aus der Nacsis-Datenbank und dem lokalen Allegro-System der Japanologie Heidelberg und enthalten originalschriftliche Zeichen. Die Daten wurden mit Dublettenprüfung eingespielt. Rückfragen sind direkt an HDBSJA per Mailbox zu richten
HDBSSI
(Institut für Sinologie
Heidelberg)

16.05.2011
ca. 39.000
Titelaufnahmen
mit Lokaldaten
Die Daten stammen aus dem lokalen Allegro-System der Sinologie Heidelberg und enthalten originalschriftliche Zeichen. Die Daten wurden mit Dublettenprüfung eingespielt. Rückfragen sind direkt an HDBSSI per Mailbox zu richten
C1SB
(Stadtbibliothek Chemnitz)

28.04.-02.05.2011
ca. 270.000
Titelaufnahmen
mit Lokaldaten
Die Daten stammen aus dem lokalen System der Stadtbibliothek. Die Daten wurden mit Dublettenprüfung eingespielt. Rückfragen sind direkt an C1SB per Mailbox zu richten
KALB
(Badische Landesbibliothek Karlsruhe, BLB)

06.04.2011
ca. 12.000
Titelaufnahmen
mit Lokaldaten
Die Daten stammen aus RISM (http://www.rism.info/), es wurden die Daten zu den Musikhandschriften der BLB übernommen. Zu erkennen sind die Daten an der RISM-Nummer in Feld 2113. Durch einen Ladefehler wird als ELN derzeit RISM angezeigt, der Fehler wird so schnell wie möglich behoben. Rückfragen sind direkt an KALB per Mailbox zu richten
KNFNKB
(Kreisbibliothek Bodenseekreis Salem)

23.03.2011
ca. 18.500
Titelaufnahmen
mit Lokaldaten
Die Daten stammen aus dem lokalen System der Kreisbibliothek. Die Daten wurden mit Dublettenprüfung eingespielt. Rückfragen sind direkt an KNFNKB per Mailbox zu richten
L1BV
(Bundesverwaltungsgericht Leipzig)

31.10.2012
ca. 61.000
Titelaufnahmen
mit Lokaldaten
Die Daten stammen aus dem lokalen Bibliotheca-System des Bundesverwaltungsgerichts. Es handelt sich um Aufsatzdaten. Die Daten wurden mit Dublettenprüfung eingespielt (ca. 17.000 neue Titeldatensätze wurden angelegt). Rückfragen sind direkt an L1BV per Mailbox zu richten
G100
(Zentrale der
Goethe-Institute)

10.11.2010
ca. 5.000
Titelaufnahmen
mit Lokaldaten
Die Daten stammen aus dem lokalen Allegro-System der Goethe-Institute und enthalten die Filmbibliographie der GI. Die Daten wurden mit Dublettenprüfung eingespielt. Rückfragen sind direkt an G100 per Mailbox zu richten
L1UB
(Universitätsbibliothek Leipzig)

15.10.2010
ca. 20.000
Titelaufnahmen
mit Lokaldaten
Die Daten stammen aus dem lokalen Allegro-System der Sinologie Leipzig und enthalten originalschriftliche Zeichen. Die Daten wurden mit Dublettenprüfung eingespielt. Rückfragen sind direkt an L1UB per Mailbox zu richten
FR009, FR029, FR031B
(Institute der Universität Freiburg)

15.10.2010
FR009: 553
FR029: 11.908
FR031B: 381
Titelaufnahmen
mit Lokaldaten
Die Daten stammen aus dem lokalen Allegro-System der Sinologie Freiburg und enthalten originalschriftliche Zeichen. Die Daten wurden ohne Prüfung auf Dubletten eingespielt.Rückfragen zu den eingespielten Daten aller drei Bibliotheken sind generell an FR029 (Bibliothek des Orientalischen Seminars der Universität Freiburg) zu richten.
FRGWSB
(Gemeindebücherei Grenzach-Wyhlen)

13.08.2010
13.870
Titelaufnahmen
mit Lokaldaten
Die Daten stammen aus dem allegro-Lokalsystem der Bibliothek. Ca. 4.900 Titel wurden als neue Titel mit Dublettenkennzeichnung eingespielt:
Beispiel : 1698 [FRGWSB“P]
Die gekennzeichneten Sätze werden sukzessive durch die Bibliothek abgearbeitet.
Rückfragen sind direkt an FRGWSB per Mailbox zu richten
TUUBZB
(Zentrum für
Datenverarbeitung der
Universität Tübingen)

Mai 2010
3.290
Titelaufnahmen
mit Lokaldaten
Die Daten stammen aus dem Tübinger Internet Multimedia Server timms (Videoaufzeichnungen von Vorlesungen). Es wurden Datensätze mit der Kennzeichnung Oaul in Feld 0500 eingespielt.
Keine als dublett gekennzeichneten Titel vorhanden.
Rückfragen sind direkt an TUUB per Mailbox zu richten
N1GN
(Germanisches Nationalmuseum Nürnberg)

8.3.2010
190.000
Titelaufnahmen
mit Lokaldaten
Die Daten stammen aus dem aDIS/BMS-Lokalsystem der Bibliothek. Ca. 30.000 Titel wurden als neue Titel mit Dublettenkennzeichnung eingespielt:
Beispiel : 1698 [N1GN“P]
Die gekennzeichneten Sätze werden sukzessive durch die Bibliothek abgearbeitet.
Rückfragen sind direkt an N1GN per Mailbox zu richten
HDUB
(UB Heidelberg)

22.02.2010
1.600
Titelaufnahmen
mit Lokaldaten
Die Daten stammen aus der Datenbank INKA. Da bei der Katalogisierung von Inkunabeln in INKA der Schwerpunkt auf die Beschreibung des Exemplars gelegt wird und durch die unterschiedliche Struktur von INKA und dem SWB, entsprechen die Feldeinträge in manchen Fällen nicht den RAK-WB und den SWB-Richtlinien. Eine Überprüfung jeder Titelaufnahme ist jedoch aus Zeitgründen nicht möglich. Feld 2277 enthält in der Regel die GW-Nummer (Nummer des „Gesamtkatalogs der Wiegendrucke“). Ist die dort eingetragene Nummer mit der des zu katalogisierenden Stücks identisch, darf ohne Anfrage korrigiert und ergänzt werden (danach auch Feld 0500 korrigieren!). Der Link zu INKA in Feld 4089 darf dabei nicht gelöscht werden!
Eventuelle Rückfragen sind an HDUB zu richten.
FR164
(Erzbischöfl. Ordinariat
Freiburg)

10./11.02.2010
92.840
Titelaufnahmen
mit Lokaldaten
Ca. 6.800 Titel wurden als neue Titel mit Dublettenkennzeichnung eingespielt:
Beispiel: 1698 [FR164“P]
Diese Datensätze werden sukzessive durch die Bibliothek abgearbeitet.
Rückfragen sind direkt an FR164 per Mailbox zu richten.
KSDA
(documenta Archiv
Kassel)

01./02.02.2010
64.700
Titelaufnahmen
mit Lokaldaten
Die Daten stammen aus dem Lokalsystem Alephino. Ca. 6.700 Titel wurden als neue Titel mit Dublettenkennzeichnung eingespielt:
Beispiel : 1698 [KSDA“P]
So gut wie keine als dublett gekennzeichneten Titel mehr vorhanden.
Rückfragen sind direkt an KSDA per Mailbox zu richten.
S2MADL
(Deutsches Literaturarchiv
Marbach)

13.-14.1.2010
132.000
Titelaufnahmen
mit Lokaldaten
Die Daten stammen aus dem aDIS/BMS-Lokalsystem der Bibliothek. Ca. 13.700 Titel wurden als neue Titel mit Dublettenkennzeichnung eingespielt:
Beispiel : 1698 [S2MADL“P]
Die gekennzeichneten Sätze werden sukzessive durch die Bibliothek abgearbeitet.
Rückfragen sind direkt an S2MADL per Mailbox zu richten.
FR099
(Deutsches Volksliedarchiv)

15.1.2010
Ca. 13.700
Titelaufnahmen
mit Lokaldaten zu Tondokumenten
Digitalisierte Feldforschungsaufnahmen auf Tonband aus dem Dt. Volksliedarchiv Rückfragen sind direkt an FR099 per Mailbox zu richten.
HPBEKI
Konfessionskundliches Institut
Bensheim

Ca. 18.10.2009
16.400
Titelaufnahmen
mit Lokaldaten
Die Daten stammen aus dem Lokalsystem Alephino. Ca. 3.800 Titel wurden als neue Titel mit Dublettenkennzeichnung eingespielt:
Beispiel : 1698 [HPBEKI“P]
Keine als dublett gekennzeichneten Titel mehr vorhanden.
Rückfragen sind direkt an HPBEKI per Mailbox zu richten.
MASTKH
(Kunsthalle Mannheim)

17.07.2009
14.000
Titelaufnahmen
mit Lokaldaten
Die Daten stammen aus dem Lokalsystem Allegro. Ca. 3.500 Titel wurden als neue Titel mit Dublettenkennzeichnung eingespielt:
Beispiel : 1698 [MASTKH“P]
Die gekennzeichneten Sätze werden sukzessive durch die Bibliothek abgearbeitet.
Rückfragen sind direkt an MASTKH per Mailbox zu richten.
MAIS
(Institut
für Deutsche Sprache,
Mannheim)

April 2009
40.000
Titelaufnahmen
mit Lokaldaten
Die Daten stammen aus dem Alephino-Lokalsystem der Bibliothek. Keine als dublett gekennzeichneten Sätze mehr vorhanden. Rückfragen sind direkt an MAIS per Mailbox zu richten.
DDRBSP
(Hochschule
der Sächsischen Polizei)

März 2009
32.000
Titelaufnahmen
mit Lokaldaten
Die Daten stammen aus dem Alephino-Lokalsystem der Bibliothek. Keine als dublett gekennzeichneten Sätze mehr vorhanden. Rückfragen sind direkt an DDRBSP per Mailbox zu richten.
DDMH
(Musikhochschule Dresden)

Januar 2009
30.000
Titelaufnahmen
mit Lokaldaten
Die Daten stammen aus dem Alephino-Lokalsystem der Bibliothek. Viele gelieferte Sätze enthielten nur wenige Titelfelder. Fast keine als dublett gekennzeichneten Sätze mehr vorhanden. Rückfragen sind direkt an DDMH per Mailbox zu richten.
Tabelle wird fortgeschrieben.

zurück zu den FAQ





Ansprechpartner im BSZ: Team Verbundsystem

/data/wiki/data/pages/v-team/faq/verbundsystem/info_daten.txt · Zuletzt geändert: 16-04-2014 12:14 von V-Team

Informationssicherheit | Datenschutz | Impressum