Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


mare-team:museums-archivsysteme:helpdesk:excel-import:import-optionen

Import-Optionen

Stammdaten automatisch ergänzen

Diese Einstellung ist zu wählen, sollten Stammdaten (Einheiten, Objektteile, Sprache etc.) noch nicht in imdas pro vorhanden sein. Hier ist zu empfehlen, dass vor einem Import immer ein Abgleich der Stammdaten vorgenommen wird, um die Datenkonsistenz zu gewährleisten.
Für den Neuimport von Personen ist diese Einstellung nicht zu empfehlen!
Sollte die Einstellung nicht aktiviert sein und ein Stammdateneintrag nicht gefunden werden, wird der Datensatz komplett abgelehnt.

Thesauri automatisch ergänzen

Wenn nicht sicher ist, ob der zu importierende Begriff im Thesaurus vorkommt oder nicht, wird durch diese Einstellung der Begriff beim Import angelegt, sofern er nicht in den zugeordneten Thesauri vorhanden ist.
Sollte die Einstellung nicht aktiviert sein und ein Thesaurusbegriff nicht gefunden werden, wird der Datensatz komplett abgelehnt.

Diese Einstellung sollte für den Import nicht verwendet werden!

Datensatz mit Schlüssel ergänzen

Diese Einstellung ist für Nachimporte relevant, wenn Daten zu einem Objekt hinzugefügt werden sollen. Anhand des eingestellten Schlüsselfeldes werden die Datensätze mit den Informationen ergänzt.

  • Detaildaten anhängen

Bei Stammdaten oder Thesaurusfeldern werden die Daten im Nachimport an bereits bestehende Informationen angehangen.
Achtung: Wenn diese Einstellung nicht gewählt wird, werden die Daten überschrieben

  • vorhandenen Inhalt nicht überschreiben

Diese Einstellung fügt die Daten an bereits vorhandene an.

Nur neue Datensätze einfügen

Sie können diese Option verwenden, um große Datenmengen aus einer Excel-Tabelle in Etappen zu importieren, bzw. den Import abzubrechen und an dieser Stelle wieder fortzusetzen. Um diese Funktion verwenden zu können, muss das erste Datenfeld in Excel und auf der benutzerdefinierten Maske das Feld IMDAS ID sein. Während des Imports trägt imdas pro bei erfolgreich importierten Datensätzen in Excel den Wert der IMDAS ID ein. Bei einem neuerlichen Import werden dann die Datensätze, die bereits eine eingetragene IMDAS ID haben, nicht mehr berücksichtigt.

Kontrolle ob Dateien vorhanden sind

Diese Einstellung prüft während des Imports, ob die angegebenen Bildpfade stimmen und die Daten sich an diesem Ort befinden.

Button Sonderzeichen

Falls in den zu importierenden Daten Sonderzeichen falsch dargestellt werden (z.B. Umlaute werden aus dBase oder Access falsch exportiert) kann man imdas pro so konfigurieren, dass bestimmte Zeichen durch andere ersetzt werden.

Hinweis

Bei Fragen können Sie auch direkt in imdas pro über F1 die HTML-Hilfe von Joanneum Research aufrufen und nach „Datenimport aus Excel“ suchen.




Zurück zu: Helpdesk | Excel-Import



Ansprechpartner im BSZ: MusIS-Team

/data/wiki/data/pages/mare-team/museums-archivsysteme/helpdesk/excel-import/import-optionen.txt · Zuletzt geändert: 31-07-2018 15:20 von Sebastian Bergdoll

Informationssicherheit | Datenschutz | Impressum