BOSS - Suchraum

BOSS 2 | Bibliotheken | Fernleihportal | Konzept | Implementierung | Screenshots | Suchraum | Roadmap | Vorträge

Bibliothekskatalog

Standardmäßig enthält der Suchraum den lokalen Bibliothekskatalog . Er stellt eine lokale Untermenge des SWB-Verbundkatalogs dar, eingeschränkt auf die Katalogdaten einer Bibliothek. Dadurch, dass BOSS stets den gesamten Datenbestand des Verbundkatalogs in einem Gesamtindex vorhält, können ohne großen Aufwand beliebige Ausschnitte (Regionalkataloge, Fachkataloge, Kataloge einer Einrichtung an mehreren Standorten, Institutskataloge) des Verbundkatalogs zusammengestellt werden. Ebenso können die sogenennten Lizenzfreien Elektronischen Ressourcen (LFER) als optionaler Suchraum entweder separat oder gemischt mit den Daten des lokalen Bibliothekskatalogs eingebunden werden.

Aufsatzdatenbanken

Neben den Bibliothekskatalogen können Indices von diversen RDS-Anbietern eingebunden werden:

Diese Indices erschließen Metadaten von Millionen Aufsätzen, aber auch von Zeitungsartikeln, Buchrezensionen, Konferenz-Proceeedings, eBooks, etc. Teilweise können sogar die Volltexte durchsucht werden.

Bislang musste jede Bibliothek dafür eine entsprechende Lizenz erwerben. Ab dem 1.7.2013 existiert für viele wissenschaftliche Bibliotheken in Baden-Württemberg (Teilnehmer des IBS-Projekts) das Angebot, einen RDS-Index für die Dauer von drei Jahren kostenfrei zu nutzen.

BOSS und das RDS-Angebot im Rahmen des IBS-Projekts ergänzen sich in besonderer Weise. Die RDS-Anbieter überlassen das Indexieren der Bibliotheksdaten dem, der es am besten kann: dem SWB. Das Indexieren der lokalen Bibliothekskataloge ist nicht Teil ihres kostenfreien Angebots.

Das System kann im Übrigen auch ohne Artikeldaten eingesetzt werden als alternative Suchoberfläche für den SWB, z.B. als OPAC 2.0 oder als Fernleihportal.

Das Zusammenspiel von RDS und lokalem Bibliothekssystem wird am Beispiel aDIS/BMS beschrieben, das derzeit im Projekt IBS|BW an den Universitätsbibliotheken Freiburg, Hohenheim, Stuttgart, Tübingen und Ulm, den Landesbibliotheken Karlsruhe und Stuttgart sowie den Hochschulbibliotheken des Landes Baden-Württemberg eingeführt wird. Alternativ könnten ggf. auch andere lokale Kataloge eingebunden werden, sofern die wichtigsten Daten im SWB enthalten sind, i.e. die Bibliothek aktiver SWB-Teilnehmer ist.

Weitere Datenquellen

VuFind Eco-System
Abbildung 6: VuFind-Schnittstellen

Suchraum und Index können jederzeit um Daten aus weiteren Quellen erweitert werden, z.B. um

VuFind verfügt über entsprechende Adapter, s. Abb. 6 (zum Vergrößern anklicken). Die Integration mit Ortsleihe und Fernleihe bleibt erhalten.

FIS-Bildung Literaturdatenbank

BOSS hat seit der Version 1.5 die Literaturdatenbank FIS-Bildung als optionale Datenquelle eingebunden.

Das Angebot wendet sich an die erziehungswissenschaftliche Forschung und Ausbildung, bedient aber auch in umfangreicher Weise die pädagogische Praxis (Kindergarten, Schule, Sonderpädagogik, usw.). Sie stellt insbesondere für Pädagogische Hochschulen einen bedeutenden Mehrwert innerhalb von BOSS dar.

Neuerung mit BOSS2

Seit BOSS 2.0 ist es möglich, FIS Bildung-Treffer entweder

  1. in einem separaten Reiter neben dem Bibliothekskatalog anzubieten oder
  2. zum Reiter für den lokalen Bibliothekskatalog hinzuzumischen.

Bei einer gemischten Trefferliste (2. Fall) werden die Daten des örtlichen Bibliothekskatalogs beim Ranking geboostet, so dass sie nicht in der viel größeren Menge der FIS-Bildung - Treffer untergehen. Es wird außerdem eine zusätzliche Facette erzeugt, die in diesem Reiter das Filtern nach der einen (Bibliothekskatalog) oder anderen (FIS Bildung) Datenquelle ermöglicht.